Gothic 2 Blog

August 27, 2006

Gothic 2 – Test

Filed under: Review,Test,User Feedback — gothic2 @ 12:41 am
<< Seite zurück | Seite vor >

Die Stadt Khorinis
Khorinis ist in mehrere Teile aufgeteilt: Hafenviertel, Handwerkviertel, Marktviertel und das Obere Viertel. Zuerst müssen wir einen Beruf erlernen, um als Bürger angesehen zu werden. Um den Beruf des Schmieds, Schreiner, Alchemisten, Bogenmacher oder Händler zu erhalten, braucht man zuerst die Zustimmung von insgesamt vier Handwerkmeistern. Um diese zu bekommen, müssen Forderungen von ihnen erfüllt werden. Diese reichen von der Besorgung mehrerer Pflanzen bis hin zur Beschaffung einer Orkaxt. Sind wir endlich bei einem der Meister angestellt, sind wir zugleich auch Bürger der Stadt und können einer Gilde beitreten. Diese Gilden sind die Miliz, die Magier und die Söldner. Außerdem gibt es noch die geheime Diebesgilde, die wie gesagt geheim ist. Natürlich müssen wir etwas tun, damit wir aufgenommen werden, heutzutage bekommt man ja nichts mehr geschenkt.

Die Neue und Alte Welt
Die Neue Welt ist die Welt, wo wir uns befinden, wenn wir in Khorinis sind. In dieser Welt gibt es eine Vielzahl an Gegnern, die vor allem in den Anfangsstunden sehr gefährlich sind. Alles in allem ist diese Welt sehr bunt und voller grafischer Leckerbissen.
Die Alte Welt dagegen, dort wo Gothic1 spielte, wartet mit noch sehr viel gefährlicheren Monstern und mit einer eher tristen Umgebung auf.

Gegner
Treten in der Neuen Welt vor allem Wölfe, Banditen, Goblins und Feldräuber (große käferähnliche Wesen) auf, so wird in der alten Welt mit etwas härteren Bandagen gekämpft. Dort warten auf uns Orks mit den verschiedensten Stärken (Ork Krieger, Ork Elite, Ork Oberst, Ork Schamane), Snapper (vergleichbar mit Velociraptoren) und noch allerlei mehr Getier auf uns. Die Höhepunkte der Alten Welt sind aber Zweifelsohne die Drachen. Um sie besiegen zu können, brauchen wir zuerst das Auge Innos. Aber bis dahin ist es ein weiter und vor allem mühseliger Weg.

Aufträge
Die Aufträge sind genauso zahlreich wie es Menschen auf der Welt gibt und so abwechslungsreich wie ein Feuerwerk an Silvester. Sind am Anfang die Aufträge noch recht dürftig (z.B. Rüben ernten) so wird im Laufe des Spieles so gut wie jede Aufgabe schwieriger. Da nicht nur die Hauptcharaktere im Spiel Aufträge erteilen, sollte man jede Person, der man begegnet, ansprechen, vielleicht springt eine Aufgabe dabei heraus, die einen entscheidenden Vorteil bringen könnte…

1 Kommentar »

  1. O-R

    Gothic 2 – Test | Gothic 2 Blog

    Trackback von O-R — Oktober 5, 2014 @ 12:52 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: