Gothic 2 Blog

August 27, 2006

Gothic 2 Tipps und Tricks

Filed under: Cheats,Features,Game,Guide,Review — gothic2 @ 1:13 am

 

Anfänger

 

Tipp 1: Regelmäßig speichern…

Speicher so oft und so rechtzeitig wie möglich. In Gothic II stehen 20 Slots für 20 Spielstände zur Verfügung: Nutze diese Möglichkeit, das könnte dir viel Ärger ersparen. Die ersten 4 Slots solltest du auf jeden Fall benutzen, z.B. so:

  • Slot 1: Aktuell (hier oft speichern)
  • Slot 2: (vor wichtigen Entscheidungen bzw. Dialogen)
  • Slot 3: (bevor du z.B ein Quest annimmst, dessen Ausgang bzw. Auswirkung noch unbekannt ist)
  • Slot 4: (wenn du mit dem bisherigen Spielverlauf zufrieden ist).

Wann solltest du auf jeden Fall speichern?

  • Vor dem Wechsel der Spielwelten (Newworld=Khorinis, Oldworld=Minental, Dragonisland=Irdorath).
  • Du solltest immer einen Spielstand der zuletzt verlassenen Spielwelt haben.
  • Vor dem Beenden und Verlassen des Spiels.

Wann ist es empfehlenswert, zu speichern?

  • Vor dem Einlösen von Quests
  • vor dem Ansprechen von NPCs: Damit du auch einen alternativen Dialogverlauf ausprobieren kannst.
  • Vor dem Kampf gegen unbekannte oder (im Vergleich zum aktuellen Status deines Helden) starken Gegnern/Gegnergruppen.
  • Vor dem Begehen strafbarer Handlungen (Privathäuser betreten, NPC’s niederschlagen oder gar töten, Taschendiebstahl).
  • Vor dem Betreten von Höhlen (dort könnten Gegner lauern, gegen die du u.U. noch keine Siegchance hast).
  • Vor dem Knacken einer Truhe, falls du nur noch wenige Dietriche hast (die Schließ-Kombinationen der Truhen verändern sich nach dem Neuladen / Neustarten nicht).
  • Am Anfang des Kapitels: Kapitel 2, Kapitel 3, Kapitel 4, Kapitel 5, Kapitel 6.

Tipp 2: Gegner…

Weiche am Anfang allem aus und umgehe alles, was stärker ist als der Char selber (z.B. Orks, Wargs, Snapper usw. Flucht ist keine Feigheit, sondern Strategie😀 ). Renn im zick-zack Modus, benutze zur Not einen Geschwindigkeitstrank oder springe mehrmals nach vorne. Die schweren Gegner kannst du später immer noch erledigen.

Tipp 3: Karten…

Karten gibt es in der Stadt zu kaufen, und zwar bei Brahim (Hafenviertel). Wer das Gold sparen will (oder nicht genug hat), kann auch versuchen Brahim zu verprügeln oder seine Kiste zu plündern.

Tipp 4: Erfahrungspunkte…

LP = Lernpunkte
Für jeden Gegner, den du besiegst oder jedes Quest, das du erledigst, bekommst du EXP. Wenn du eine bestimmte Anzahl an EXP gesammelt hast, steigt der Held eine Stufe auf. Dabei steigt seine maximale Anzahl an Lebenspunkten, und er bekommt 10 LP, wovon er sich etwas lehren lassen kann (bei einem der Lehrer).

Tipp 5: Dialoge…

Sprich alle NPC’s, denen du begegnest, an. NPC’s mit Eigennamen sind in der Regel Auftraggeber für Quests oder geben zumindest wichtige Infos, die Tipps für den weiteren Spielverlauf enthalten. NPC’s ohne Eigennamen (Bürger, Stadtwache usw.) haben (von wenigen Ausnahmen abgesehen, z.B. Gärtner) nur allgemeine Infos zu bieten. Hast du einen Quest abgeschlossen, so sprich nochmals mit allen Beteiligten, häufig gibt’s dafür weitere EXP.

Tipp 6: Alternative Lösungswege…

Der kürzeste Weg ist nicht immer der beste. Für viele Quests gibt es mehrere Lösungswege, die eventuell mehr Vorteile bieten. Speicher viel, wenn du bei Charakteren Quests einlöst, damit du gegebenfalls auch die Alternativmöglichkeiten ausprobieren kannst.

Tipp 7: Heilung…

Bist du verletzt, sollten deine HP also einer Auffrischung bedürfen, kannst du:

  • Heiltränke trinken
  • Heilpflanzen (Heilpflanze, Heilkraut, Heilwurzel) knabbern
  • Speisen und Getränke zu dir nehmen
  • Schlafen (regeneriert Leben und Mana vollständig; Ausnahme: du warst dem schwarzen Blick der Suchenden zu lange ausgesetzt -> Heilung von Besessenheit im Kloster bei Pyrokar)
  • an einem Innos-Wegschrein beten (regeneriert Leben und Mana vollständig; Ausnahme: Schrein ist entweiht)
  • dich von Vatras oder Sagitta kostenlos heilen lassen.

Tipp 8: Strafbare Handlungen…

Folgende Handlungen sind in Gegenwart anderer NPCs nicht ratsam:

  • Das Ziehen einer Waffe (Ausnahme: du wirst zuerst bedroht bzw. angegriffen und musst dich verteidigen, oder die Regeln erlauben es, wie z.B. bei Duellen)
  • Das Aktivieren von Magie (Ausnahmen: Teleportation, Heilung, *Vergessen* Zauber usw.)
  • Das Verprügeln oder gar Töten unbescholtener NPCs
  • Das Betreten von Privathäusern
  • Taschendiebstahl

Manche NPCs reagieren darauf feindselig und greifen an, wenn du dich nicht rechtzeitig zurückziehst oder die Waffe wegsteckst bzw. du dich erwischen lässt. Wie die NPCs reagieren, hängt allerdings auch von deinem Ansehen ab: Als Paladin oder Feuermagier kannst du dir mehr erlauben denn als Neuankömmling ohne jede Reputation, der Zorn des Mob wird sich dann sogar gegen den von dir Angegriffenen richten. Bei derartigen Aktionen also besser nicht Erwischen lassen, sonst ist eine Strafe bei Lord Andre zu bezahlen.

Tipp 9: Gold…

Auf den Streifzügen durch das Land solltest du alles einsammeln, was du finden kannst (alte Waffen, kleinkramm wie z.B. Juwelen Schatullen, Silberringe usw.). Verkauf alles, was du nicht brauchst. So hast du immer mehr als genug Gold. Sammel auch alle Kräuter ein, verkauf diese aber nicht. Es gibt einige Quests, wofür du bestimmte Kräuter Benötigst. Außerdem kannst du lernen, mittels der Kräuter Tränke zu brauen (Alchemie Lehre), die dauerhaft Statuspunkte erhöhen, wie z.B. Stärke, Geschick, Mana oder Lebensenergie. Wenn du die seltene Pflanze Kronstöckel findest, hebe sie dir für später Auf. Sie ist wichtig, wenn du permanente Tränke brauen willst. Suche alles in der Umgebung ab. Du kannst auch in den entlegensten Winkel der Insel noch wertvolle Dinge finden, vor allem in den Höhlen und an Stellen, an denen Skelettknochen liegen. Oft liegen hier Waffen, Tränke, Lederbeuteln mit Gold und andere Sachen. Die Schatzinsel und die 3 Verlassene Strände hinter dem Leuchtturm zu plündern ist sozusagen fast ein muß (Erster Strand, Zweiter Strand, Dritter Strand).

Tipp 10: Tagebuch…

Ein Blick ins Tagebuch kann wertvolle Hinweise geben, wenn du nicht weiter kommst.

Tipp 11: Waffenfertigkeiten…

Aus neugewonnenen Erkenntnissen scheint, dass der Nahkampfskill (1H oder 2H) am wichtigsten ist (für Nahkämpfer). Dann folgt die Stärke und schließlich die Waffe selbst (also Waffenschaden). Du kannst z.B. die Gegner viel effektiver bekämpfen, wenn du 1H auf 100% hast und nur 45 Stärke und ein Edles Langschwert als Waffe (45 Schaden), als wenn du 1H auf 30% und 65 Stärke hast, und den Orkschlächter als Waffe (65 Schaden).

Tipp 12: Der Held ist schwach…

  • Klettere beim ersten mal über die Stadtmauer in die Stadt (rechts vom Südtor ist eine Stelle, wo du reinklettern kannst), und gehe ins Hafenviertel und sprich mit Lares . Das bringt satte 500 EXP, die sehr wichtig am Anfang sind. Wenn du durch das Tor reinkommst, geht das nicht mehr.
  • Warte bis 05 h morgen früh, und sprich mit Wulfgar. Von ihm bekommst du als Geschenk +2% auf den Einhandwaffenskill.
  • Halte Ausschau nach Quests. Diese liefern ihnen dringend benötigte EXP (Erfahrungspunkte), und manchmal auch Gold, Waffen und Gegenstände.
  • Erledige so viele Quests wie möglich in der Stadt.
  • Sprich mit allen Personen mit eigenem Namen (und gehe alle Gesprächsoptionen durch). Von denen bekommst du meistens immer ein Quest, sonst verpasst du vielleicht eine interessante Aufgabe.
  • Zur Beginn des Spiels hat der Char nur eine schwache Waffe und der Rüstungsschutz ist sehr niedrig. Deswegen ist es empfehlenswert die ersten LP in die Fähigkeit *Schlösser öffnen* zu investieren (bei Thorben), einige Dietriche zu kaufen, und sofort die Truhe im Warenlager (neben Matteos Laden) zu plündern. Da findest du eine Lederrüstung. Ins Warenlager kannst du z.B. so reinkommen: über Thorbens Schrank aufs Dach klettern, von dort aus auf Matteos Dach springen, und rein ins Warenlager.
  • Sprich mit Sarah (Händlerin auf dem Marktplatz von Khorinis) und hol dir Infos über Akils Hof.
  • Sprich mit Lares (Hafenviertel) und bitte ihn um Geleitschutz. Er wird dich bis zur Orlans Taverne begleiten, folge ihm und lass ihn die Monster & Tiere töten. Die EXP werden dir gutgeschrieben.
  • Lauf danach zurück zum Osttor und bitte den Milizen Mika um Hilfe (10 Gold). Sag ihm, dass Akils Hof von den Söldnern angegriffen wird. Begleite Mika, und lass ihn die Drecksarbeit erledigen. Lauf danach zurück, aber gehe nicht die Treppen runter Richtung Stadt, sondern geradeaus, und halte dich links. Lauf links an dem Steinfels vorbei, ganz am Ende kannst du ein Ring der Kraft (+5 Stärke) und ein Ring (+5 Schutz vor Waffen) finden.
  • Jetzt kannst du das Schwert *Wolfszahn* anlegen, welches du unterhalb der Brücke nahe Akils Hof finden kannst (15 Stärke/25 Schaden), eine brauchbare Waffe für den Anfang.
    – Zurück in die Stadt: investiere alle verfügbaren LP in Einhandskill (bis 30%). Damit kannst du viel effizienter die Gegner bekämpfen. Und wenn du genug LP (Lernpunkte) übrig hast, auch etwas in die Stärke, z.B. bei dem Schmied Carl im Hafenviertel (50 Gold).
  • Wenn du ganz mutig bist: Du kannst über den Kran (oder Ankerseil) aufs Schiff kommen und in den Laderaum des Schiffes einsteigen. Dort kannst du einen Stärketrank (+5 Stärke) finden. Wichtig ist, dass du dabei unbemerkt an den Paladinen vorbeikommst (schwer, aber nicht unmöglich).
  • Hol dir den Piratensäbel, der in einer Holzhütte am Strand gegenüber vom Paladinschiff liegt (20 Stärke/30 Schaden).
  • Jetzt kannst du dich langsam an die einfachen Gegner heranwagen, um EXP zu sammeln. Geeignete Stellen sind: Umgebung bei der Taverne (viele Scavenger) und Umgebung nahe Onars Hof (viele Feldräuber), die Hochebene bei Bengars Hof (Lurker, Warane, Blutfliegen usw.) Wenn du auf Onars Hof ankommst, kannst du auch dort viele Quests bekommen. Es lohnt sich auch einen Abstecher zur Krypta nahe Onars Hof zu machen. Dort findest du ein Selbstgeschmiedetes Schwert (20 Stärke/30 Schaden), dass zwar gleiche Werte hat wie der Piratensäbel, aber eine bessere Reichweite.
  • Wenn du 35 Stärke hast, kannst du den Milizen Ruga (Kaserne) verprügeln und ihm den Schlüssel klauen. In dem Turm links beim Osttor kannst du dir das Edle Langschwert holen (35 Stärke/45 Schaden), eine sehr gute Waffe.
  • Sprich mit Bartok (Galgenplatz bzw. Marktplatz von Khorinis), gib ihm 50 Gold und gehe mit ihm jagen. Es werden 3 neue Wölfe respawnt, und zusammen mit Bartok kannst du den Ork Späher und den Schattenläufer im Wald beim Südtor besiegen.

Tipp 13: Amulette & Ringe…

Manchmal kannst du einige Ringe oder Amulette finden oder bekommen, hier die wichtigsten:

  • Ring der Unbesiegbarkeit (+10 auf alle Schutzwerte): Du findest ihn in der Höhle bei der Pyramide (rechter Gang, in der Truhe). Er wird von Steingolems bewacht und ist in einem Lederbeutel.
  • Ring der Unbezwingbarkeit (+5 auf alle Schutzwerte): Bekommst du von Lutero, wenn du ihm die Krallen des Rudelführer bringst (du brauchst nicht die Fähigkeit Krallen ziehen zu lernen).
  • Amulett der Kraft (+15 Stärke): findest du in der Truhe bei der Diebesgilde.

Fortgeschrittene

 

Tipp 14: Power-Ups…

Power-Ups sind Boni, die du bekommen kannst, wenn du bestimmte Quests löst oder eine bestimmte Anzahl an Nahrung zu dir nimmst. Sie steigern die permanenten Werte, wie z.B. die Stärke oder Mana.

  • 50 Dunkelpilze essen: + 10 Mana
  • 25 Äpfel essen: +1 Stärke
  • Mit Wulfgar zwischen 5 und 7 Uhr reden: +2 % auf Einhandskill
  • Wenn du in der Diebesgilde bist und Rengaru nicht bei Lord Andre verraten hast, solltest du ihn ansprechen: +2 Geschicklichkeit
  • Die Bücher bei Lutero: +5% auf Einhand und +5% auf Zweihand
  • Das Buch *Die göttliche Kraft der Gestirne* lesen: +2 Mana (bekommst du bei Zuris oder Constantino)
  • Alrik’s Schwert anlegen: +10% Einhänder – wenn das Schwert angelegt ist
  • Coragon’s Spezialbier : +3 Lebensenergie und +1 Mana (2 mal – bekommst du, wenn du ihm sein Silber zurückbringst, und wenn du ihm Lehmars Schuldenbuch bringst)
  • Theklas Eintopf: +1 Stärke
    • Vor dem Kräuter holen (nur Söldner!)
    • nach dem Kräuter holen
    • Bullco verprügeln
    • nachdem du Bennet befreit hast
    • nach der Drachenjagd
  • Nur als Magier: +2% auf Zweihand, wenn du für die Paladine gebetet hast (danach mit Sergio sprechen)
  • Spenden bei Daron (Version 1.30, 20 mal 50 Gold spenden): +2 Mana, +25 bis 250 Exp (kapitelabhängig), 16 mal +5 Lebensenergie, +1 Lernpunkt, +5 Lebensenergie nur vorübergehend (nach neuladen sind die +5 Punkte weg)
  • Spenden bei Daron (Version 1.28 – 1.29, bei 20 mal 50 Gold Spende): +1 Lernpunkt, +2 Mana, +25 bis 250 Exp (kapitelabhängig); +85 HP temporär
  • Beten an Innos Schreinen (100 Gold, nur einmal am Tag) 10-11 mal möglich:
    • als Gildenloser : +1 Stärke oder +4 Lebensenergie
    • als Magier : +4 Mana
    • als Milize und Söldner/Drachenjäger: +1 Stärke oder +4 Lebensenergie
    • als Paladin : +2 Stärke, +8 Lebensenergie, +4 Mana, +2 Geschicklichkeit (Zufallsgesteuert).

Tipp 15: Taschendiebstahl…

Um Taschendiebstahl begehen zu können, musst du das Talent Taschendiebstahl erlernen (bei Cassia – Diebesgilde). Erst dann steht eine neue Dialogoption zur Verfügung, über die du wählen kannst, ob du den Taschendiebstahl versuchen oder lieber bleiben lassen solltest. Je höher du dein Geschick trainierst, desto größer sind die Aussichten, den Diebstahl erfolgreich, also unbemerkt durchführen zu können:

  • Es wäre ein Kinderspiel […]: DEX 10-20 erforderlich
  • Es wäre einfach […]: DEX 21-40 erforderlich
  • Es wäre gewagt […]: DEX 41-65 erforderlich
  • Es wäre schwierig […]: DEX 65-80 erforderlich
  • Es wäre verdammt schwierig […]: DEX 81-100 erforderlich
  • Es wäre fast unmöglich […]: DEX 101-120 erforderlich.

Bestohlen werden können nur die NPCs mit Eigennamen, sowie einige wenige mit allgemeiner Bezeichnung (z.B. der Gärtner). Für jeden erfolgreichen Taschendiebstahl gibt’s EXP, mit jedem Kapitel mehr:

  • Kapitel 1: 50 EXP
  • Kapitel 2: 75 EXP
  • Kapitel 3: 150 EXP
  • Kapitel 4: 200 EXP
  • Kapitel 5: 250 EXP
  • Kapitel 6: 300 EXP.

Daher solltest du die NPC’s erst sehr spät im Spiel bestehlen. In der Regel also erst im 5. Kapitel. Ausnahmen bilden die NPC’s, denen per Taschendiebstahl Gegenstände (z.B. Schlüssel) abgenommen werden können, da du sie bereits zu einem früheren Zeitpunkt benötigst, z.B. um einen Quest erledigen zu können. Weitere Ausnahmen sind die NPC’s, die bereits vor oder im 5. Kapitel sterben sollten, ohne dass du dagegen viel unternehmen kannst (durch Orkhand zur Strecke gebracht: auf Sekobs Hof, Fajeths Mine im 4. Kapitel). Oder solche NPC’s, die später *verschwinden* (Geppert, Kervo, Dobar, Parlaf, Sengrath usw.). Du kannst manche NPC’s mehrmals bestehlen (die, die zwischen die *Welten* wandern, wie z.B. Milten, Diego, Gorn, Angar, Rod, Cipher, Biff, Bullco, Sylvio usw.) Und (fast) alle von der Mannschaft im 5. Kapitel, dann nochmal im 6.Kapitel.

Tipp 16: Schleichen…

Wenn du unbemerkt in die Häuser eindringen willst, um diese zu plündern und auszuräumen, solltest du das Talent *Schleichen* erlernen (ansonsten ist die Fähigkeit nicht so wichtig). Schleichen aktivieren/deaktivieren: Taste X drücken vor dem Betreten des Hauses. Starte deinen Beutezug immer nachts. Die meisten NPCs gehen um Mitternacht schlafen (manche auch erst später). Schlafende NPCs erwachen nicht, wenn du dich ihnen schleichend näherst. Tagsüber gehen die NPCs ihren Aktivitäten außerhalb der Häuser nach, so dass du bei Tageslicht durch in der Nähe umherstehende NPCs (Bürger, Stadtwachen) schon beim Betreten der Häuser gehindert wirst.

Tipp 17: Nahkampf…

Stürze nicht auf einen Gegner zu, sondern lass ihn auf dich zukommen. Holt der Gegner zum Schlag aus bzw. setzt die Kreatur zum Biss/Hieb an, schlag zu. Somit unterbrichst du den Angriff des Gegners. Außerdem kann der Gegner in dieser Phase seines Angriffs am wirksamsten getroffen werden. Das solltest du bei jedem neuen Angriff des Gegners wiederholen.
Blocken nutzt nur, wenn der Gegener ebenfalls eine Nahkampfwaffe führt (NPC’s, Orks, Sklette, Goblins usw.), bei Tieren ist Blocken sinnlos.
Nach herrschender Meinung ist es am effizientesten, insbesondere tierische Gegner mit seitlichen Hieben zu bekämpfen. Fortgeschrittene werden auch gerne Schlag-Kombos ausführen, die nett anzuschauen sind, aber keinen höheren Schaden verursachen. Triffst du auf Gegner-Gruppen, so solltest du einzelne Exemplare isolieren, erlegen und die Gruppe so nach und nach schwächen und letztlich eliminieren. Beobachte das Streun-Verhalten der Tiere bzw. die Patrouillenwege der Orks. Nähere dich einer Gruppe vorsichtig. Zeigt eine Kreatur der Gruppe Drohgebärden, steht dessen Angriff unmittelbar bevor: Bleibe dann stehen und weiche einige Schritte zurück, sobald die Kreatur auf dich zukommt. Hast du die Aufmerksamkeit mehrerer Gegner auf dich gezogen (bestimmte Tiere, z.B. Warge und Wölfe), so flüchte, wenn du vermutest, dass du dem geballten Angriff nicht gewachsen sein wirst. Die Gegner werden ihre Verfolgung schnell aufgeben, beobachten aber noch einen Moment lang deine Flucht. Du kannst dies im *Rückspiegel* (Funktion *umsehen* der Steuerung) kontrollieren. Du hörst es aber auch (Wutgeheul, Klang zurückgesteckter Schwerter etc.). Da die Gruppe in der Regel nicht komplett hinter dir her rennt, hast du die Gruppe durch deine Flucht auch schon auseinandergezogen. Sobald du feststellst, dass dich die Gegner nicht mehr verfolgen, bleibe stehen, drehe dich um und versuche, dich der letzten zu ihrem Stammplatz zurücktrottenden Kreatur zu widmen, z.B. indem du sie jetzt durch Pfeil-/Bolzenbeschuss anlockst (während der Flucht kannst du bereits zwischen Primär- und Sekundärwaffe wechseln). Falls du kein talentierter Schütze bist, flugs zurück zur Primärwaffe gewechselt, sobald der Beschuss die gewünschte Wirkung (anlocken) zeigt.
Stellst du dich mehreren Gegnern, so konzentriere dich möglichst auf einen (den stärksten) Gegner; selbst wenn dessen HP fast völlig aufgebraucht sind, verursacht er immer noch den vollen Schaden. Erledige die Gegner also einen nach dem anderen, haue nicht wahllos drauf.
Die Nahkampfwaffen haben auch unterschiedliche Reichweiten, die ausschlaggebend sind, wie weit du den Gegner an sich rankommen lassen musst.
Vorteil Einhandwaffen (1H): Mit ihnen kannst du schnellere Schläge ausführen, und du findest viele gute 1H Waffen am Anfang. Nachteil: weniger Reichweite und weniger Schaden, als 2H Waffen.
Vorteil Zweihandwaffen : Verursachen mehr Schaden als 1H Waffen, größere Reichweite, Nachteil: gute 2H Waffen sind am Anfang selten, und mit ihnen kannst du nicht so eine schnelle Schlagfolge erzielen wie mit 1H Waffen.

Tipp 18: Fernkampf…

Beim Fernkampf unterscheidet man zw. Bogen und Armbrust.
Der Bogen wird eher als Fernkampfwaffe verwendet und bildet dann die Hauptwaffe, die Armbrust hingegen wird öfter als Zweitwaffe bei einem Nahkämpfer verwendet. Um beim Fernkampf erfolgreich zu sein, solltest du den Gegner aus der größtmöglichen Entfernung beschießen. Je höher der Bogen- oder Armbrustskill ist, desto weiter kannst du schießen. Sollte der Gegner zu nah kommen, ziehst du deine Nahkampfwaffe oder schießt einfach weiter auf den Gegner, auch wenn er zuhaut. Du hast leider keine Möglichkeit die Angriffe von ihm zu blocken.
Eine Fernkampfwaffe bietet sich sehr gut an, um die Gegner aus dem Hinterhalt anzugreifen und einzelne Gegner aus Gruppen zu isolieren. Du kannst mit ihnen sehr gut von Ebenen schießen, die der Gegner nicht, oder nur schwer erreichen kann.
Vorteil Bogen: Du kannst den Bogenskill schon im ersten Kapitel bis 90% bringen und die Reichweite ist größer. Du gehst nicht in die Knie beim schießen, wie mit der Armbrust.
Vorteil Armbrust: Du benutzt die Armbrust fast nur als Zweitwaffe, deshalb hat sie keine wirklichen Vorteil. Die Armbrust hat nur einen größeren Schadenswert, der aber beim Bogen durch die hohen Geschicklichkeitsanforderungen ausgeglichen wird.
Bei Fernkampfwaffen wird der Schaden aus der Summe Waffenschaden + Geschicklichkeitswert errechnet, Beispiel: 40 Waffenschaden, 45 Geschick = 85 Schaden pro Schuss.

Tipp 19: Gilden…

Welche Gilden gibt es in Gothic II?
Es gibt in Gothic II drei verschiedene Gilden:

  • 1. Miliz/Paladine
  • 2. Novize/Magier
  • 3. Söldner/Drachenjäger

Du kannst nur Mitglied einer Gilde werden. Diebesgilde ist keine *eigenständige* Gilde, da kann jeder mitmachen. Von der Wahl, welcher Gilde du dich anschließt, hängt der weitere Spielverlauf ab. Hauptstrang bleibt immer gleich, nur die Gilden Quests unterscheiden sich. Der größte Unterschied ist jedoch, das die Gilden unterschiedlich schwierig zu spielen sind.
Miliz/Paladine -> leicht (leichte Aufnahme, später mächtige Runen – als Paladin).
Novizen/Magier -> am Anfang des Spiels schwer, später leicht.
Söldner/Drachenjäger -> mittelschwer (nur die Aufnahme ist etwas schwerig, ansonsten relativ leicht).
Frage: Ich möchte später Söldner bzw. Magier werden. Kann ich das auch, wenn ich Bürger in Khorinis bin (also wenn ich eine Lehrstelle annehme)? Ja, kannst du. Ob du Bürger bist oder nicht ist bei der Aufnahme als Söldner oder Magier nicht wichtig.

Tipp 20: Lernpunkte sparen…

22 LP sparen beim 2H Training: (118 LP für 100% 2H statt 140):

  • Bonus von Wulfgar (+2% auf 1H) gleich am Anfang holen
  • 2 Bücher von Lutero lesen, spätestens bei 45% auf 1H
  • Alrik’s Schwert anlegen spätestens bei 50% auf 1H, und bis 100% 2H trainieren.

12 LP sparen beim 1H Training:

  • Bonus von Wulfgar (+2% auf 1H) gleich am Anfang holen
  • 2 Bücher von Lutero lesen, spätestens bei 55% auf 2H.

Tipp 21: Jagdfertigkeiten…

Es bleibt dir überlassen, ob du diverse Jagdfertigkeiten lernst, und dafür LP investieren. Hier ist nur eine Empfehlung:

  • *Felle abziehen* – nützlich; du kannst damit viel Gold bei Bosper verdienen (als Lehrling bei ihm), und wichtig für ein paar Quests.

Andere Fähigkeiten sind (meine Meinung) nutzlos, es sei denn du spielst als:

  • Drachenjäger: Du solltest unbedingt *Drachenblut zapfen* lernen (wichtige Zutat, wenn du die 2 besten Schwerter im Spiel schmieden willst). *Drachenschuppen ziehen*: Nur bedingt brauchbar – wenn du die mittlere Drachenjägerrüstung haben willst, ansonsten (wenn du auf die Rüstung verzichtest) nicht wichtig.
  • Als Magier: *Herzen nehmen*: brauchst du für die Runen *Golem erwecken* (Herz eines Steingolems), *Dämon beschwören* (Herz eines Dämonen) und *Armee der Finsternis* (Herz eines Steingolems und Herz eines Dämonen). 2 Herzen kannst du bei Lutero kaufen (Herz eines Steingolems und Herz eines Dämonen). *Zähne reissen*: brauchst du für die Rune *Monster schrumpfen* (Trollhauer). Wenn du auf die Runen verzichtest, brauchst du die Fertigkeiten nicht zu lernen.

Tipp 22: Magier-Runen…

Gute Runen sind:

  • Kreis 1: Feuerpfeil (Kapitel 1)
  • Kreis 2: Feuerball (Kapitel 2)
  • Kreis 3: eventuell *Skelett erschaffen* (Kapitel 3)
  • Kreis 4: *Blitzschlag*, *Untote vernichten* (Kapitel 3, nach dem das Auge Innos aufgeladen ist)
  • Kreis 5: eventuell *Dämon beschwören* (Kapitel 5)
  • Kreis 6: *Heiliges Geschoss*, *Todeswelle*, *Feuerregen* (Kapitel 5, nach dem du die Seekarte angeschaut hast).
Viel Spaß beim Spielen!

    Anfänger

  1. Regelmäßig speichern…
  2. Gegner…
  3. Karten…
  4. Erfahrungspunkte…
  5. Dialoge…
  6. Alternative Lösungswege…
  7. Heilung…
  8. Strafbare Handlungen…
  9. Gold…
  10. Tagebuch…
  11. Waffenfertigkeiten…
  12. Der Held ist schwach…
  13. Amulette & Ringe…
  14. Fortgeschrittene

  15. Power-Ups…
  16. Taschendiebstahl…
  17. Schleichen…
  18. Nahkampf…
  19. Fernkampf…
  20. Gilden…
  21. Lernpunkte sparen…
  22. Jagdfertigkeiten…
  23. Magier-Runen…

 

4 Kommentare »

  1. Ich würde mal gerne wissen ob man die Waffen,Rüstungen und gegner vom add-on auch einfugen könnte?
    danke für ihre Zeit

    Kommentar von Steven — März 5, 2009 @ 6:53 pm

  2. Zu deinem Tipp mit den Amuletten und den Ringen habe ich noch etwas anzumerken.
    Das Amulett das du genannt hast ist mächtig das ist auser Frage aber es gibt ein weit aus mächtigeres. Das Amullet „Innos Göttliche Macht“. Ich habe es das erste mal gesehen als ich gecheatet habe (das soll nicht ich wiederhole NICHT heisen das ich das Spiel nicht auch ohne hinbekommen habe am Anfang). Dann wollte ich wissen wo es im Spiel ist. Ich habe herrausgefunden das es in einer durch Schlüssel gesicherten Truhe in Mitten eines Pentagrammes ist, dass in einer Höhle in der nähe des Sonnenkreises (Fundort vom „Auge des Innos“). Den Schlüssel hierzu findest du in einer geheimen Kammer im Tempel des Innos. Und jetzt zu seinem Efeckt es bringt + 15 auf alle Verteidigungswerte.

    Zum Thema Karten habe ich auch noch etwas zu sagen wer ein wenig wartet kann auch im weiteren Spielverlauf die Karte des Orkischen Oberst verwenden auf der die Stüzpunke der Orktrupps in „newworld“ sind.

    Zum Schluss möchte ich noch etwas zu der Ausweidung von Tieren sagen weil wenn du es gelernt hast Die Stacheln von Blutfliegen zu ziehen kannst du nachdem du eine Notiz, auf dem Schreibtisch von Garond dem Befehlshaber in der Burg im Minental, gelesen hast auch die blutfliegenstacheln als Heilmittel nutzen.

    Kommentar von daniel — Dezember 9, 2009 @ 9:35 pm

  3. ich hab eine frage; wie steigt man in magiekreisen auf? und ich komme nicht in die stadt, da die wachen sobald sie mich sehen angreifen.

    Kommentar von Julian — Februar 28, 2010 @ 2:20 pm

  4. Wie mache ich das wenn ich eine Kiste oder Inventar öffne das ich mit einem klick den ganzen Stack da raus nehme und dann den nächsten und den nächsten also das ich nicht bei den ganzen Sachen immer gedrückt halten muss das dauert mir zu lange einfach 1 klick dann ist eins raus dann den klick nochmal dann ist das nächste raus! Wie?????!!!!

    Kommentar von Huss — August 14, 2015 @ 7:53 am


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: